Zwischenruf 002

Es ist mal wieder Zeit für einen „Zwischenruf“. Darin geht es um diverse kleinere und größere Sachen.

So gibt’s Infos zumen aktuellen Stand des Podcasts, denn durch Arbeit, nahenden Uni-Abschluss und eben das alltägliche Leben ist der geplante monatliche Veröffentlichungsrhythmus wieder aus dem Tritt geraten. Anlass genug, vollmundig für Oktober zwei Ausgaben anzukündigen: Total Recall und Of Unkown Origin (aka Unheimliche Begegnung) haben wir ins Visier genommen.

Des Weiteren ist September auch Seoultember. Dazu gibt es je eine letterboxd-Liste von Carli und eine von Max. Wie es um Max‘ Fortschritt bestellt ist, gibt’s in dieser Folge zu hören (Spoiler: naja, da ist noch nicht viel passiert).
Wer mehr zum Seoultember wissen möchte, sollte dem Twitter-Account folgen oder direkt den Hashtag durchsuchen. Außerdem erscheint Ende des Monats in der Serienoase die Folge K-Drama-Binge in Seoul, bei der Carli Fragen zu ihrem Koreaaufenthalt beantwortet. Einige ihrer Erlebnisse hat Carli bereits unter dem KDramaBingeInSeoul festgehalten.
Und wer ein paar aktuelle koreanische Filme sehen möchte, kann das im Rahmen des Korea Independent kostenfrei tun.

Ein weiterer Punkt sind die Kommentare in letzter Zeit, über die wir uns sehr freuen. Daher: Vielen Dank für eure Kommentare!

Vage bis grob fällt der Ausblick für das nächste Kalenderjahr aus. Große Pläne stehen im Raum, wobei manches hoffentlich Realität wird.

Deutlich klarer ist der Blick auf den Kino-Oktober: Max setzt auf Arbeit die LiWu-Schatzkiste mit Total Recall fort. Und als Halloween-Special gibt es The Howling – Das Tier zu sehen. Für den Novemeber ist in der LiWu-Schatzkiste zudem Komm und Sieh geplant – und damit auch ein Kandidat für eine WA-Folge…

Eine ganz besondere Freude ist die Ankündigung des ersten Wiederaufführungs-Audiokommentars: Dank der Initiative von Patrikc Lohmeier (Bahnhofskino) gibt es von Max und ihm einen Kommentar zu Michael Manns Miami Vice. Die Blu-ray Edition erscheint am 14. Oktober in zwei Covervarianten:
Wir raten zum labeleigenen Koch Shop.
Aber verschweigen auch nicht, dass auch bei amazon eine Covervariante erhältlich ist. Beide Cover sind jeweils exklusiv im jeweiligen Shop.

Abschließend seien noch aufgenommene und – wahrscheinlich – bald erscheinende Filmpodcast-Gastspiele erwähnt. Max sprach bei den Abspannguckern über den DEFA-Indianerfilm Weiße Wölfe. Außerdme war er zu Gast bei Kino Korea und hat dort über Film Noir gesprochen. Und sowohl Carli als auch Max waren beim bald startenden Most Villainous Podcast (Twitter-Account) zu Gast und haben über böse Wichtel, die man sehr gern hat, gesprochen.

Noch abschließender verweist Max in der Folge auf die Filmpodcasttipps bei Schöner Denken.

avatar
Max Roth
Macht den Alleinunterhalter.

1 Kommentar

  1. Sonntagssoziologe

    Jippi, weiße Wölfe, ich fühle mich als Geburtspate! Wie ein Uropa, dessen Kinder Enkel kriegen. Und das, obwohl Ihr ihn so abgestraft hattet 🙂

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.