WA041 The Killers (1946)

Eine düstere Kurzgeschichte von Ernest Hemingway. Verdedelt mit einer gleichsam wunderschönen wie verschlagenen Ava Gardner. Ergänzt mit einem einfältigem Sunnyboy gespielt von Burt Lancaster. Abgemischt mit laaaangen Schatten, hartem Licht und (mindestens) einer gigantischen Plansequenz. Et voilà: RÄCHER DER UNTERWELT – THE KILLERS!

Wir haben nicht nur den Film fürstlich genossen, sondern auch Andrej Tarkowskis studentischen Versuch der Adaption von Hemingways “short story” geschaut.

Der Film “Rächer der Unterwelt” im Netz: OFDb* | moviepilot | IMDb
Der Kurzfilm von Tarkowski und Kommilitonen im Netz: OFDb* | moviepilot | IMDb

Folgt uns doch einfach auf facebook. Oder unseren Listen bei moviepilot und letterboxd!

4 Kommentare

  1. Thomas

    Ihr solltet mehr Film Noirs besprechen, ist eines meiner Lieblings Genres.
    Ich finde Burt Lancaster in diesem Film einfach beeindruckend, vom ersten Film an sofort klar gewesen was für ein Star er werden sollte.

    Der Film war mir zu zerstückelt, 11 Rückblenden sind mir echt zu viel. Die tollen Bilder machen da natürlich wieder viel wett. Criss Cross fand ich noch etwas besser. Ist recht ähnlich und definitiv eine Sichtung wert.

    Antworten
    1. Max

      Ahoi!

      Ja, Film Noirs (auch wenn ich sie nicht direkt als “Genre” bezeichnen würde, eher vielleicht Strömung [im Krimi]) haben häufig was. Ich muss mal wieder einen raussuchen. Schade, dass die Reihe für Koch Media wohl nicht übermäßig läuft, aber ab und an kommen da wohl auch noch Titel.

      Antworten
  2. Dennis Neiss

    Schöner Podcast!

    Robert Siodmak hat einige großartige Filme gedreht. Ein Film, den ich euch unbedingt ans Herz legen möchte, ist “Cry of the City”, der dieses Jahr sogar in einigen britischen Kinos wiederaufgeführt wurde.

    Antworten
    1. Christian (Beitrag Autor)

      Danke für den Tipp!

      Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.