WA126 Hitlers Hollywood

Rüdiger Suchsland ist mit seinem Filmessay über das deutsche Kino von 1933 bis 1945 einem prägenden Kapitel der Filmgeschichte auf der Spur. Wir nutzten bei der Rostocker Filmpremiere die Gelegenheit zum Interview mit dem Regisseur und präsentieren euch hier das Gespräch in voller Länge. Seid dabei, wenn wir gebannt den Ausführungen von Rüdiger Suchsland lauschen. Es ist eine cineastische Zeitenreise voller Exkurse und Filmempfehlungen geworden, die Lust machen darf, dem verdrängten Nazi-Filmerbe neugierig entgegen zu gehen.

6 Kommentare

  1. Alucard Adenauer

    Das hört sich interessant an. Muss ich gleich mal runterladen und vorm Schlafengehen anhören…by the way: Nazipunks Fuck Off ! 💜

    Antworten
    1. Christian (Beitrag Autor)

      Den Nazi-Schinken entgegen gehen, heisst auch in eine freundlichere Zunkunft schauen. Wie war dein Hörerlebnis?

      Antworten
  2. TheMiddlist

    Wow – dieser Podcast ist so interessant – ich will alle diese Filme jetzt sehen <3

    Antworten
    1. Christian (Beitrag Autor)

      Ja, man kann nicht mehr wegschauen! Und ich teile die Ansicht von Suchsland, dass wir in diesen Filmen auch etwas von unserer Gegenwart entdecken können. Wenn wir das immer mehr verstehen, müssen wir vielleicht nicht in nächster Zeit noch weiter die alten Fehler wiederholen.

      Antworten
  3. Marius

    Herrje, dachte nicht das dass soo schnell geht.

    Ich glaube ich bräuchte mal eine Adresse. Bier-Charge ist von meiner Seite auf jeden Fall gebraut worden

    Antworten
    1. Christian (Beitrag Autor)

      Frag uns ma! 😆

      Vor allem Dank dem Podcaster-Traumpaar Carli & Max wurde es möglich. Wir freuen uns schon jetzt riesig auf dein Selbstgebrautes!!! Schau mal bitte ins Impressum für die Adresse: http://wiederauffuehrung.de/impressum/

      Beste Grüße,
      Christian

      Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.