WA122 Gilda

Eine Frau. Nein, Rita Hayworth als “Gilda” ist mehr, viel mehr. Carli und Max tauchen ein in diese Noir-Welt um Glücksspiel, Leben, Tod und Liebe. Und während Carli eigentlich einfach “nur” weiter im Classic Hollywood wildern wollte, wird Max komplett umgehauen. Im Gespräch geht es um Spiegel, Beziehungen, die Inszenierung und um Tanz und Gesang. Diese Folge bildet den Auftakt zu einer losen Trilogie, in der Carli und Max sich mit klassischen US-Filmen auseinandersetzen.

4 Kommentare

  1. Kerstin

    Überredet! Nun muss ich nur noch herausbekommen, wo ich den Film ausleihen kann 🙂

    Antworten
    1. Max (Beitrag Autor)

      Da finden wir sicher eine Möglichkeit. 🙂

      Antworten
      1. Kerstin

        🙂

        Antworten
  2. Dennis Neiss

    Von diesem legendären Film habe ich schon viel gehört (Das US-Kinoplakat war u.a. in David Lynchs “Mulholland Drive” zu sehen”), habe es aber bisher nicht geschafft ihn zu sichten. Klingt jedenfalls sehr reizvoll.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.