WA051 The Evil Dead

Wackelige Kamerafahrten, kreischende Synthies und selbstgekochte Blutsuppe. Sam Raimi entfesselte Anfang der 80er gekonnt ein Low-Budget Inferno und machte zeitgleich den jungen Bruce Campbell zum Horrorfilm-Star. Neben den kreativen Splatter-Effekten staunen wir auch über die staatlichen Restriktionen die in Deutschland noch heute den “Tanz der Teufel” fest im Griff haben. Weitere Entdeckungen und zarte Kritik erwarten euch nach dem Klick auf den Play-Button, viel Vergnügen!

Der Film im Netz: OFDb | moviepilot | IMDb

2 Kommentare

  1. Dennis Neiss

    Schöner Podcast!

    Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich die Evil-Dead-Filme noch nie gesehen habe. Irgendwie peinlich, oder? 🙂

    Einer meiner Lieblingsfilme von Sam Raimi ist sein Western “The Quick and the Dead”. Vor allem Leone-Fans werden ihre helle Freude an diesem Film haben. Unbedingt sehenswert!

    Antworten
    1. Max

      Dankeschön!

      Ich glaube nicht, dass es irgendjemandem bei irgendeinem Film peinlich sein muss, ihn noch nicht gesehen zu haben. es gibt ja schließlich x-drillionarden Filme auf dieser Welt. Die kann man ja ohnehin nicht alle sehen. Fällt mir auch bei meinen “Klassiker”-Lücken immer wieder auf.

      The Quick and the Dead würde ich auch gerne mal sehen…

      Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.