WA088 Thief

Wir verlassen kurz die Welt der DEFA-Verbotsfilme von 1965/66 und jetten über den großen Teich nach Chicago, in die Welt der Neonlichter und zwielichtigen Gesellen. Und der deutschen Musik-Formation Tangerine Dream! Wir haben Michael Manns Thief (in Deutschland Der Einzelgänger) im Director’s Cut geschaut. Und uns anschließend intensiv über die merkwürdige Faszination der eigentlich doch nur bedingt sympathischen Hauptfigur ausgetauscht, über Michael Manns Detailversessenheit gegrübelt und auch einfach ein bisschen den Film genossen.

Der Film im Netz: OFDb*

3 Kommentare

  1. WW

    Oh, das ist doch mal ein schöner Film.
    Ein Michael Mann Film den ich noch nicht gesehen habe. Den erwähnten TASCHEN-Bildband hab ich hier auch im Regal stehen. Ich glaube der erschien so in der Zeit von MIAMI VICE. Das Bild auf dem Cover ist wahrscheinlich einer meiner Alltime MAGIC MOVIE MOMENTS.

    Zu der damaligen Zeit habe ich MM ich als meinen Lieblingsregisseur bezeichnet. Da in den vergangenen 10 Jahren leider nichts Vernünftiges mehr kam, würde ich das heute sicher nicht mehr sagen. Blackhat z.B. wollte ich mir erst gar nicht ansehen … und hätte es auch besser nicht getan!

    THIEF steht jetzt aber auf jeden Fall erstmal ganz oben auf meiner Watchlist!

    PS: Dieser Kommentar war nur möglich, nachdem ich mich auf Twitter über die Funktionalität der neuen Startseite aufklären lassen musste … mehr als suboptimal 😉

    Antworten
    1. Max (Beitrag Autor)

      Ahoi!

      Also mit Blackhat hatte ich auch meine Probleme – habe nach der Kinosichtung zwar die Blu-ray gekauft, aber noch nicht geschaut.

      Bis dahin habe ich allerdings nicht so die Probleme mit Mann. Die abgebrochene Serie Luck habe ich allerdings auch noch nicht komplett gesehen, sondern lediglich die 1. Folge einmal geschaut.

      Miami Vice und Public Enemies würde ich jedoch ganz sicher mindestens als “vernünftig” bezeichnen. Gerade Miami Vice gefällt mir, da es gut gelingt die Charakteristika der Serie zu transportieren.

      Schönen Gruß
      Max

      Antworten
  2. Christian

    Ich werde auch nur lauwarm mit den letzten Werken von Mann. Da lohnt sich der Blick ins Frühwerk!

    p.s.: dein wunderbarer Kommentar ist auch nur zu sehen, wenn man diese fast schon hellseherische Eingebung hat, auf den Folgentitel im Playerfenster zu klicken. Die Webseite ist momentan ein Versuchslabor, das gerade noch den Feed zuverlässig bereitstellt. Sobald Kompetenz und Zeit sich wieder bei mir begegnen, wird hier der Benutzerfreundlichkeit volle Aufmerksamkeit zukommen. Danke fürs ertragen!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Max Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.