Schlagwort Archiv: Jürgen Böttcher

WA095 Jahrgang 45

Wir erleben erstmals den dokumentarischen Blick von Jürgen Böttcher, der als Maler und Filmemacher für einen unbestechlichen Erzählstil steht. In seinem einzigen Spielfilm sehen wir die scheinbar beiläufige Geschichte von einem jungen Paar in Trennung. Wir diskutieren, wie sich dies zu einer subtilen Metapher über die Suche nach dem eigenen Platz im Leben entwickelt und welche Herausforderungen für unsere Sehgewohnheiten in den formalen Mitteln stecken. Ergänzend dazu hört unbedingt das Filmgespräch mit Jürgen Böttcher.

Jahrgang 45 – Spezial

Jürgen Böttcher, Regisseur

Jürgen Böttcher, Regisseur

Im Rahmen des Medienseminars der Universität Rostock zu den DEFA-Verbotsfilmen fand die Einführung der Studenten und das hier zu hörende Gespräch mit Regisseur Jürgen Böttcher direkt nach der Filmvorführung statt.

Die Aufzeichnung entstand mit Unterstützung der Heinrich-Böll-Stiftung MV.

WA-DOK02 Retrospektive: Werner Kohlert

Unsere zweite Gesprächsrunde direkt von der DOK Leipzig widmet sich dem Kameramann Werner Kohlert. Im Rahmen der diesjährigen Retrospektive”Volkseigener Blick – Die Kamera im DEFA-Dokumentarfilm” konnten wir fünf ausgewählte Filme von Kohlert sichten: (mehr …)